2 Phasen Ausbildung

 

Warum WAB-Kurse? 
18- bis 24-jährige Neulenkerinnen und Neulenker weisen diversen Studien zufolge eine höhere Unfallhäufigkeit auf als alle anderen VerkehrsteilnehmerInnen. Der Gesetzgeber hat hier Handlungsbedarf gesehen und entschieden, die ersten praktischen Erfahrungen und auch das Fahrverhalten der Führerscheinneulinge zu überprüfen, bevor eine definitive Fahrerlaubnis erteilt wird. Die zwei obligatorischen WAB-Tageskurse sollen helfen, Unfälle auf unseren Strassen zu vermeiden. 

 

Wer ist betroffen? 
Gemäss der Neuregelung im SVG, welche seit dem 1. Dezember 2005 in Kraft ist, wird der Führerausweis nach bestandener praktischer Prüfung nicht mehr definitiv, sondern auf Probe für eine Dauer von 3 Jahren ausgestellt. In diesen 3 Jahren bist du als Neulenkerin und Neulenker verpflichtet, obligatorisch zwei WAB-Kurstage zu absolvieren, um den Führerschein definitiv beantragen zu können. 

 

Es empfiehlt sich, den 1. Tag nach den ersten 6 Monaten nach bestandener Führerprüfung zu absolvieren.
Ziel: Gefährliche Verkehrssituationen bereits vor deren Entstehung erkennen und vermeiden.
 

Den 2 Tag, innerhalb der 3-jährigen Probezeit.
Ziel: Verkehrssinn optimieren, Fähigkeiten schärfen, umweltbewusster und partnerschaftlicher fahren.
 

Wo?
VSZ Mittelland ist anerkannter WAB-Kursanbieter.